Home
=> Das sind wir
=> Det er vi
=> Unser Familienhobby
=> Vores hobbie
=> Unser Abenteuer beginnt....
=> 2008 gehts weiter
=> und weiter gehts 2009
=> 2010 und los geht es
=> Infos von A-Z
=> Disclaimer
Gästebuch
Kontakt
News
 

Infos von A-Z

In diesem Bereich habe ich die 
( aus unserer Erfahrung ) wichtigen 
Hinweise zum Thema

"Einwandern in Dänemark"

 

zusammen getragen. Natürlich ist diese Einschätzung sehr subjektiv und ich kann nur von unserer Situation berichten.

Ich möchte hier einfach nur eine kleine Hilfestellung mit ein paar Tips geben, um evtl. auf Sachen aufmerksam zu machen, an die man vielleicht in der ersten Euphorie nicht gedacht hat.

 

Bitte erkundigt Euch trotzdem auch immer noch selber, ob und wie die Dinge bei Eurer Kommune geregelt sind!!!!

Auch mir können hier Fehler unterlaufen, wobei ich bemüht bin mich und diese Seite stets auf dem laufenden zu halten!



A wie 

Aufenthaltsgenehmigung
Eine Aufenthaltsgenehmigung könnt Ihr bei den Statsforvaltningen in 
      Syddanmark - Aabenraa 
      Midtjylland - Ringkøbing
      Nordjylland - Aalborg
      Sjælland - Nykøbing
      Hvedstaden - København NV 
beantragen. Wenn Ihr dorthin fahrt um den Antrag zu 
stellen, denkt bitte daran, das jeder persönlich 
erscheinen muss. Auch die Kinder!!
Folgende Papiere sind bei der Beantragung vorzulegen:
Arbeitsvertrag, Personalausweis/Reisepass/Kinderausweis,
Passfoto´s ( je 2 Stck) und natürlich der ausgefüllte Antrag.
Weitere Informationen unter www.statsforvaltning.dk

A-Kasse    
siehe Fagforening.


B wie 

Børnepenge/Kindergeld
Sobald Ihr die CPR-Nr habt, also offiziell angemeldet 
seid, bekommt Ihr 
automatisch Kindergeld. Allerdings 
nicht wie in D monatlich, sondern jeden
4. Monat 
rückwirkend für 3 Monate.
Bsp Angemeldet seit 1. Jan., wir das Kindergeld 
für Januar/Februar/März im April ausgezahlt, für 
April/Mai/Juni im Juli usw. Überwiesen wird der 
Betrag auf das sogenannte NEM-Konto. 
( Wird meines Wissens nach bei der 
Eröffnung eines 
Kontos automatisch mitangelegt)

C wie

CPR-Nummer
Die CPR-Nr. wird, nachdem Ihr die Aufenthalts-
genehmigung erhalten habt, 
im Bürgerbüro der 
Kommune beantragt. Genau wie bei den Aufenthaltsge-
nehmigungen muss jeder persönlich hin. Auch die Kinder!  
(Abweichend melden einige Arbeitgeber Euch beim 
Skat/Finanzamt an, auf Skatunterlagen die Ihr dann 
bekommt ist die CPR ebenfalls vermerkt.)

Ausserdem ist die CPR-Nr so etwas wie Eure Identität 
hier in DK.
Ohne diese Nr gibts kein Konto, kein Handy 
und vieles andere mehr.

Ihr bekommt neben der schriftlichen offiziellen 
Bestätigung auch 
eine weiss-gelbe scheckkarten-
ähnliche Karte: die Sysikringkort,
siehe auch Sysikringsbevis

D wie 

Deutsche Einrichtungen
Deutsche Schulen oder Kindergärten findet Ihr auf 
der Homepage des
Deutschen Schul- und Sprachverein 
unter
www.dssv.dk 

Danebrog
Der Danebrog ist die Dänische Flagge, weisses Kreuz 
auf rotem Grund

E wie 

Einwandern
Um nach Dänemark einzuwandern benötigt Ihr einen 
Arbeitsvertrag, 
eine Aufenthaltsgenehmigung und 
natürlich eine festen Wohnsitz.( KEIN Wohnwagen 
oder -mobil)

F wie 

Fagforening
Fagforening/A-Kasse = Gewerkschaft, es ist in DK 
( soweit ich weiss ) nicht möglich zu arbeiten 
ohne Mitglied einer Gewerkschaft zu sein.
 

G wie 

Grenzpendler
( sorry, aber da hab ich nicht viele Info´s von) Wer sich 
nicht mehr als 183 Tage zum arbeiten (inkl.Übernacht-
ungen)in DK aufhält, gilt als Grenzpendler. Welche 
weiteren Anforderungen dieser Status verlangt, 
kann ich nicht sagen

Gewerkschaft
siehe Fagforening

H wie 

Husleje/Miete
Die günstigste Varíante einer Unterkunft ist in der Regel 
ein Eigenheim. Da aber ja nicht jeder sofort über 
eines verfügen kann oder will muss es halt auch 
als Mieter gehen.


Haustiere
Leider ist das Halten von Haustieren in den meisten 
Mietobjekten nicht erlaubt. Natürlich ist es auch immer 
davon abhängig um was für ein Haustier es sich handelt. 
Auch wenn in der Annonce steht " Keine Haustiere", immer
dran denken, fragen kostet nichts.



I wie 

Idræt/Sport 
Es gibt viele Sportangebote für Kinder und Erwachsene.

J wie 


K wie 


Kinderbetreuung
Es gibt hier in DK, eine sogenannte Pasningsgaranti, d.h. 
die Kommune hat dafür Sorge zu tragen das alle
Kinder ab 6 Monaten bis zum Kindergartenalter
in einer entsprechenden Betreuungseinrichtung oder
bei Tagesmüttern untergebracht werden können.


Kindergeld
siehe Børnepenge

Kindergarten/Børnehavn
Glücklicherweise gibt s hier ausreichend Kindergärten 
bzw -plätze, sollte doch mal kein Platz da sein, 
hilft die Kommune weiter!! 

Kommunalverwaltungen
Nach einer Umstrukturierung gibt es in DK 98 Kommunen.

Syddanmark :  Aabenraa, Assens, Billund, Esbjerg, 
                       Faaborg-Midtfyn, Fanø,Fredericia, 
                       Haderslev, Kerteminde,Kolding, Langeland,
                       Middelfart, Nordfyn,Nyborg,Odense,
                       Svendborg,Sønderborg,Tønder, Varde, 
                       Vejen, Vejle Ærø
Midtjylland :    Favrskov, Hedensted, Herning,Holstebro,
                       Horsens, Ikast-Brande, Lemvig,Norddjurs,
                       Odder, Randers, Ringkøbing-Skjern,
                       Samsø, Silkeborg, Skanderborg, Skive, 
                       Struer, Syddjurs, Viborg, Århus
Nordjylland :   Aalborg, Brønderslev, Ferderikshavn,
                       Hjørring, Jammerbugt, Læsø, 
                       Mariagerfjord, Morsø, Rebild, Thisted,
                       Vesthimmerland

Sjælland :       Faxe, Greve, Guldborgsund, Holbæk,
                       Kalundborg, Køge, Lejre, Lolland, Næstved
                       Odsherred, Ringsted, Roskilde, Slagelse, 
                       Solrød, Stevns, Vordingbro
Hovedstaden:  Albertslund, Allerød, Ballerup, Bornholm, 
                      Brøndby, Dragør, Egedal, Fredensborg, 
                      Frederiksberg, Frederikssund, Furesø,
                      Gentofte, Gladsaxe, Glostrup, Gribskov,
                      Halsnæs, Helsingør, Herlev, Hillerød,
                      Hvidovre, Høje-Taastrup, Hørsholm,
                      Ishøj, København, Lyngby-Taarbæk,
                      Rudersdal, Rødovre,Tårnby, Vallensbæk

Kommunen sind vergleichbar mit Kreisen bwz Gemeinden
in D. Allerdings hat hier nicht jeder Ort ( wie in D üblich)
eine eigene Verwaltungsform. Sondern es gibt hier in einigen
Orten den Borgerservice, das sind "Aussenstellen" der
Kommune.

L wie 

Links
Hier habe ein paar nützliche und informative Internet-
adressen aufgeführt:

www.statsforvaltning.dk
www.borger.dk 
www.dssv.dk  Deutscher Schul- und Sprachverein
www.toender.dk  Tønder Kommune
www.haderslev.dk  Haderslev Kommune 
www.deutsche-schule-hadersleben.dk 
www.tdc.dk  Dänische Telekom
www.sonofon.dk  Mobilfunk
www.cybercity.dk Telefon / Internet
www.dk-forum.de 
www.sprogcentret-haderslev.dk 
www.vuc.dk    ebenfalls eine Sprachschule



M wie 

N wie 

O wie 

P wie 

Q wie

R wie 

S wie 

Sprachunterricht 
Jeder Einwanderer hat Anspruch auf Sprach-
unterricht in den ersten drei Jahren in DK.
Ihr bekommt automatisch ein Angebot der 
Kommune zugeschickt. Sollte Euch das zu lange
dauern, könnt Ihr aber gerne vorab dort nach-
fragen.


Sysikringsbevis/-kort
( Krankenversicherungskarte), weiss-gelbe Scheck-
karte, mit Euren Daten, Adresse u der CPR-Nr.
wird nach Erhalt der CPR-Nr  an Euch verschickt.
Ist ein bisschen vergleichbar mit einem Ausweis, 
ohne die Karte geht hier fast nichts.
Und natürlich ist sie Eure Krankenversicherungs-
karte!

Falls Ihr Euch öfter mal im EU-Ausland aufhaltet,
empfehle ich Euch die Beantragung der blauen 
Sysikringskort. Die bekommt Ihr auch über die 
Kommune, sie ist kostenlos und hilft Euch
bei Notfällen im Ausland.
 
NICHT GEDACHT FÛR MEDIZIN-TOURISMUS!

T wie 

U wie 

V wie 

W wie 

X wie 

Y wie 

Z wie




                        

                      




 

  

 

 

 

 

 


Besucher auf dieser Seite 12982 Besucher
 
Meine Links
www.dk-forum.de ************ www.thw-provinzial.de ******* www.christianskleinewelt.de.tl www.adhd.dk www.hexendorf.de
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=