Home
=> Das sind wir
=> Det er vi
=> Unser Familienhobby
=> Vores hobbie
=> Unser Abenteuer beginnt....
=> 2008 gehts weiter
=> und weiter gehts 2009
=> 2010 und los geht es
=> Infos von A-Z
=> Disclaimer
Gästebuch
Kontakt
News
 

Unser Abenteuer beginnt....


Ja auch uns hat die Welle der Auswanderungssucht erfasst.

Unser Entschluss Deutschland den Rücken zu kehren stand fest. Wir wollten für uns und 
natürlich für unseren Jungen eine Perspektive für die Zukunft haben. 
Und unserer Meinung nach gibt es diese in Deutschland nicht mehr.

Wir waren uns einig in Europa bleiben zu wollen. Ausserdem war da ja noch der finanzielle Aspekt. Der Rahmen unserer Möglichkeiten schränkte das ganze natürlich noch zusätzlich ein.

Und, wir hofften eine Möglichkeit zu finden, den persönlichen Kontakt zu Familie und Freunden verhältnismässig gut aufrecht erhalten zu können.

Natürlich kann man da den Einwand bringen, das im Zeitalter des WorldWideWeb, 

des Telefons oder der Handys das ganze kein Problem wäre, doch konnten wir Christian die Möglichkeit nehmen, mal "eben schnell" zu seiner Oma zu fahren. Bzw die Ferien o.ä. dort zu verbringen, wo er bis jetzt gelebt hatte und seine Freunde waren.

Vielleicht war es aufgrund meiner eigenen Erfahrung in der Kindheit so, das ich ihm 
soetwas nicht zumuten wollte und zum Glück stand Holger (wie schon so oft) voll hinter mir.

Eigentlich wären wir gerne nach Schweden oder Norwegen gegangen, damit hätten wir aber ( mehr oder weniger) alle Möglichkeiten "spontan" nach Deutschland zu fahren von vornerein verbaut.

Also Dänemark! Notnagel Dänemark?? Auf keinen Fall, wir haben das Land und seine Bewohner wirklich sehr schnell kennen- und lieben gelernt. Und uns aus vollem Herzen für Dänemark entschieden.

Wir beschlossen einen Neuanfang in Sønderjylland zu starten. Weitere Eingrenzung (die wir uns selbersetzten) wenn die Möglichkeit bestünde, soll Christian bitte auf eine Deutsche Schule. 
Ja ja ja..ich kann sie schon hören, die Einwände "Wer auswandert sollte sich bewusst sein, das das Kind auf eine nicht-dt Schule geht" etc .Das ist uns logischerweise auch klar
gewesen. 
Wir haben allerdings einen sehr guten Grund für unsere Entscheidung:

Unser Sohn hat ADHS und wer sich auch nur Ansatzweise damit auskennt weiss, wie es für einen ADSHler sein muss, nicht nur aus der gewohnten Umgebung mit Freunden, Familie und Schule herausgetrennt zu werden sondern auch noch zukünftig eine andere Sprache ( die man bis zu diesem Zeitpunkt nicht beherrscht) sprechen zu müssen. Im Kindergartenalter in der Regel kein Thema, dann wäre er auch ohne Diskussion in eine Dänische Einrichtung gekommen, aber so.....

Wenn wir in eine Region gegangen wären, in der es die Möglichkeit der Dt Schule nicht gegeben hätte, ok dann hätten wir natürlich auch damit leben können und müssen. Aber wir hatten die Chance und haben sie ergriffen!!

Bei uns ging es plötzlich recht schnell, Arbeit gefunden,Aufenthaltsgenehmigungen beantragt, alles mit der Schule geregelt, fehlte nur noch eine Wohnung. Aber zum Glück klappte auch das superschnell.3 Anrufe, eine Wohnung angeguckt und genommen. Wir hatten ja auch ein bisschen die Zeit im Nacken.

Wenn erstmal ein Startschuss gefallen ist, geht es plötzlich alles sehr schnell. Und so war es auch.

Wir hatten einen grossen Freundeskreis und dadurch das unser zukünftiger Wohnort innerhalb von weniger als 2 Std zu erreichen war, sind wir mit 12 Leute zum renovieren der Wohnung gestartet. Ein Tag und es war so ziemlich alles fertig! Ich muss dazu sagen, das wir in einer Alt-Alt-Alt-Altbau-Wohnung leben. In einigen Bereichen nicht zu vergleichen mit D ( ich denke nicht das wir in D in diese Wohnung gezogen wären, aber für einen Neustart ist sie super), mit Farbe etc ist sie aber wirklich hübsch geworden. Und für uns sogar ein bisschen Luxus: grosser offener Kamin im Wohnzimmer, kl Kamin im Esszimmer, Wintergarten und Dachterasse.

Mit meiner besten Freundin Doro hab ich dann ( eigentlich waren wir zum Putzen da...lach) bei einem lecker dänischen 2.Frokost den Kamin im Esszimmer eingeweiht...hihihi...gut, saubergemacht haben wir auch, aber das Frühstück dauerte und dauerte und dauerte...wenn es erstmal so muckelig warm ist und die Holzscheite knistern, bleibt man ja gerne länger am Tisch sitzen

Dann war es endlich soweit, alle Sachen verpackt, die Möbel auseinandergebaut und der Möbelwagen konnte kommen. Auch diesesmal standen die Jungs und Mädels aus der Clique wieder parat um zu helfen und so war der Umzug in null komma nix erledigt.

Oft wurden wir gefragt, ob wir gar nicht traurig wären oder keine Angst vor der Zukunft hätten. Dazu kann ich nur ein sagen: Angst vor der Zukunft hatte ich in D, hier hab ich es nicht. Natürlich ist auch hier nicht alles Gold was glänzt und es gibt auch Vor- und Nachteile und Dinge die vielleicht in D besser sind als hier. Aber wenn ich das "grosse Ganze" betrachte, geht es uns hier viel besser. Hier muss fürs Geld genauso gearbeitet werden wie in D, aber es gibt einen Satz der unter den ausgewanderten Deutschen kursiert:

In D lebst Du um zu arbeiten , in DK arbeitest Du um zu leben!!

Und das ist auch so. Die Menschen nehmen sich selbst nicht so wichtig. Soll heissen, man ist hier viel hilfsbereiter und freundlicher. Der Gang zum Bäcker ist gepflastert mit kleinen "Ja, Tak´s" ( "Was darfs sein?" "10 Rundstykker!" "Ja tak." "Welche sollen es denn sein?" "2 davon" "Ja Tak." "3 hiervon."

"Ja Tak." "und davon je 1." "Ja tak." Dann noch ein Brot" ".Ja Tak." "Gerne in Scheiben." "Ja Tak" usw usw) und man befindet sich hier nicht in einer Servicewüste.

Traurig?? Ja, traurig bin ich auch, aber nur weil ich nicht mehr regelmässig mit meiner Freundin, die Schulzeit der Jungs ausnutzen und bei Kaffee und Cappuccino stundenlang schnattern kann. Das fehlt mir, aber ansonsten .......geht es mir seeeehr gut.

Und auch meine Männer, sind sich einig das sie nicht wieder zurück wollen. Somit ist das wichtigste geklärt....wir sind alle happy hier.

Juni 2007 

Mittlerweile hat Holger den Arbeitsplatz gewechselt und arbeitet nun wieder mit Hydraulik. Es ist eine kleine Firma, aber immerhin mit vollen Auftragsbüchern. Und er kann da so ziemlich schalten und walten wir er will. Dazu kommt noch, das sein Chef auch Firmenkontakte nach D hat und wenn Gespräche oder Emails auf Deutsch anliegen, ist Holger gefragt...lach 

Der Arbeitsplatz liegt in der Nähe von Christians Schule und so ist es natürlich super, das vor Ort eine Anlaufstation für Christian ist, wenn zb mal ne Stunde ausfällt oder der Bus erst viel später fährt. 
In der Werkstatt hat er eine Ecke in der er dann rumpuzzeln kann wie ein Grosser und sogar ein kleines "Konferenz-Zimmer" wurde für ihn geräumt. Dort kann er Hausaufgaben machen und wenn er Hilfe braucht, steht sogar der Chef parat. Zuerst hatte ich echt n schlechtes Gewissen, wenn Christian in die Firma gegangen ist, aber er ist dort immer herzlich willkommen. Sowas hab ich vorher noch nie erlebt.

Ich arbeite in einer Gross-Schlachterei und habe dort wirklich klasse Kollegen. Wir lachen ständig und erweitern gegenseitig unseren Wortschatz. Und wenn mal nix mehr geht, nehmen wir Hände und Füsse oder reden Englisch. Allerdings habe ich darum gebeten möglichst nur Dänisch mit mir zu sprechen. Durch die Wechselschicht ist es nicht möglich einen Sprachunterricht zu besuchen und so muss ich das eben auf herkömmliche Art und Weise lernen. 

Interessant wird es wenn wir Dänisch, Englisch und Deutsch mischen, und dadurch das auch einige Polen dort angefangen haben sind auch die ein oder anderen Polnischen Wörter dabei.  

Man kann sich gar nicht vorstellen was dort manchmal für ein Trubel (im positiven Sinne) herrscht, lautes Gejohle oder Singen ist an der Tagesordung und der ein oder andere wurde auch schon mit der Wasserpistole ( wer die wohl mitgebracht hat??? * verlegenzurseiteschiel*) durch die Schlachterei gejagt. Im Wasserbecken sind auch schon welche gelandet.........ich bis jetzt noch nicht *freu*

Der Sommer ist da und wir geniessen die freien Stunden mit spontanen Fahrten nach Rømø an den Strand oder halten uns auf der Dachterasse auf. 

Besuch aus D bekommen wir auch und ich freue mich besonders das Doro den ganzen Kraftakt auf sich nimmt. Mit drei Kids und nem Mann und unzähligen Angeln gleicht es einem kleinen Umzug. 
Aber natürlich sind die Angeln aus reinem Egoismus dabei: Wir haben die Männer und die grossen Kids beschäftigt und mit der kleinen Maus machen wir ein paar Weiberstunden.......so passer det!


Oktober 2007

Sehr viel verändert hat sich nicht, ich habe einen Sprachkurs angefangen. Allerdings "nur" jeden 2. Samstag, für die restliche Zeit bekommt man hier ein Laptop und bei Bedarf einen Drucker gestellt, damit man auch unter der Woche lernen kann. Ich komm (denke ich) mittlerweile einigermassen klar mit der Sprache. Zumindest hab ich keine Hemmungen, und dadurch das in der Firma Dänisch mit mir gesprochen wird ist es auch einfacher.

Holgers 40. Geburtstag haben wir in Kiel mit unseren Freunden und Verwandten gefeiert. Wo hätten wir hier auch alle unterbringen sollen?? Aber die nächste grosse Party steigt in DK. Zwar ist es bis dahin noch ein wenig hin, aber das steht jetzt schon fest. 

Auch Christian hat seine erste Geburtstagsparty hier hinter sich. Wir haben wirklich viel Spass gehabt und obwohl er den weitesten Schulweg von allen hat, sind die Klassenkameraden  gekommen.

Langsam aber sicher schleicht sich bei mir die Sehnsucht nach dem Marktleben ein. Allerdings ist es unabhängig von D oder Dk, es geht einfach um das Leben und arbeiten auf Kunsthandwerkermärkten allgemein. Aber ich habe schon ein Ziel auf das ich mich freuen kann, ich werde an den Adventswochenenden an Mittelalter-Weihnachts-Märkten teilnehmen.
Ich freu mich schon sehr darauf *malzudemTeamvonMatuschaksrüberwink*

Einen Freundeskreis bauen wir uns hier auch allmählich auf und haben auch dort viel Spass.

Jetzt kommt aber erstmal der Herbst und ja, wir sind immer noch glücklich und wollen nicht mehr zurück.

Dezember 2007 


God jul og god nyt år 2008 ønsker Tanja, Holger und Christian

 

 

 

 

 


Besucher auf dieser Seite 13030 Besucher
 
Meine Links
www.dk-forum.de ************ www.thw-provinzial.de ******* www.christianskleinewelt.de.tl www.adhd.dk www.hexendorf.de
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=